Am 31. Januar 1957 wurde die heutige Wissenschaftsförderung der Deutschen Brauwirtschaft e.V. (Wifö) als "Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Brauwissenschaft" gegründet. Ihr Ziel war es, die Forschungstätigkeit nach dem Krieg in Gang zu bringen und den wissenschaftlichen Ruf der deutschen Brauwirtschaft zu festigen.

Die Wifö ist die Forschungsvereinigung zur industriellen Gemeinschaftsforschung für die gesamte deutsche Brauwirtschaft. Sie leistet einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Brauereien.

Die Forschungsförderung der Wifö steht auf zwei Beinen – Eigenmittel und öffentliche Forschungsförderung. Das Standbein Eigenmittel wird über den Forschungs-Cent von den Mitgliedsbrauereien der Wifö getragen, das zweite Standbein bildet die über das BMWi geförderte industrielle Gemeinschaftsforschung der AiF.



© 2014 Wissenschaftsförderung der Deutschen Brauwirtschaft  ·  Neustädtische Kirchstraße 7A  ·  10117 Berlin  · E-Mail